#Sozial

Telefonzellen als Büchertauschbörse

Neues Leben für alte Telefonzellen

Victoria L. vor 7 Monaten

Es gibt sie bereits in einigen Städten Österreichs - die "Buchzellen". Ausrangierte und nicht mehr in Betrieb befindliche Telefonzellen werden zu öffentlichen Bücherschränken. Dort kann man bereits gelesene Bücher hineinstellen und dafür andere Bücher mitnehmen.


Die Idee dieser Büchertauschbörsen ist, dass alle LinzerInnen zu jeder Tages- und Nachtzeit völlig unbürokratisch Bücher mitnehmen und bringen können. Insbesondere im Linzer Süden gibt es keine städtische Bibliothek mehr, aber einige alte Telefonzellen, die sich für einen Bücheraustausch sehr gut eigenen würden (z.B in der Prechtlerstraße/ Scharlinz/ siehe Foto)

Kommentiert gerne, wenn ihr weitere Telefonzellen in euerem Stadtteil kennt, die ebenso eine neue Funktion bekommen sollen. Eine weitere Idee ist, die neuen Bücherzellen von Schulklassen/Jugendlichen bemalen zu lassen, damit sie selbst zu kleine Kunstwerke werden.


Abstimmung